Die Insassen-Unfallversicherung ist eine Unfallversicherung, mit der alle Benutzer und Mitfahrer eines Bootes (mit Ausnahme gewerblicher Crew) bei Unfällen abgesichert sind – selbst, wenn der Unfall selbstverschuldet ist. Damit zählt die Insassenunfallversicherung der BAVARIA AG zu den verschuldensunabhängigen Versicherungen. 

Auch im Wassersport kann es jederzeit zu Zwischenfällen kommen, gegen die man als Eigner am besten optimal abgesichert ist – gegenüber Ihren Gästen tragen Sie schließlich eine besondere Verantwortung. Die Insassen-Unfallversicherung bildet – ergänzend zur Haftpflicht– oder Kaskoversicherung – deshalb die perfekte Abrundung Ihres Versicherungspakets und bietet hohe Deckungssummen bis zu 1,2 Millionen Euro. Im Versicherungsfall wird die Versicherungssumme durch die Anzahl der zum Zeitpunkt des Unfalles im Boot befindlichen Personen geteilt. Jede Person ist mit dem entsprechenden Teilbetrag der Versicherungssumme versichert.

Bei der BAVARIA AG ist für den Abschluss des Produkts übrigens keine Gesundheitsprüfung notwendig. Besteht also eine Vorerkrankung eines Gastes, die sich durch einen Unfall verschlechtert, greift die Insassen-Unfallversicherung trotzdem. Als Beispiel sei hier vielleicht ein nicht bekannter beziehungsweise noch nicht diagnostizierter Bandscheibenvorfall genannt, der nach einem Bootsunfall eine ärztliche Behandlung verlangt oder ein stationärer Aufenthalt nötig werden lässt.
Es sind jedoch auch Fälle bekannt, in denen Bootsgäste durch ein offenes Luk gefallen, aufgrund von Höhenangst von der Passarelle gestürzt oder auf einem Fleck Sonnencreme ausgerutscht sind und Blessuren davon getragen haben. Unfälle können viele Facetten besitzen und ein Unfall passiert oft dann, wenn man überhaupt nicht mit ihm rechnet. 

Der Versicherungsschutz der Insassen-Unfallversicherung besteht dabei während des gesamten Törns an Bord sowie beispielsweise auch in folgenden Situationen:

  • beim Betreten oder Verlassen des Bootes
  • im Winterlager bei Arbeiten an Bord
  • bei Reparaturen, auch im Mast und Rigg
  • beim An- und Ablegen des Bootes
  • bei Slip- und Kranvorgängen
  • bei Chartertörns
  • bei der Verwendung von Tendern oder Beibooten

Die Insassen-Unfallversicherung der BAVARIA AG greift übrigens auch bei Regatta-Teilnahmen, also einer Facette des Segelsports, bei der stets ein höheres Risiko besteht als beim reinen Cruising.
Die Bootsgröße spielt bei der Insassen-Unfallversicherung der BAVARIA AG ebenfalls keine Rolle; sie wird durch die Bedingungen nicht eingegrenzt. 

Hier noch einmal die Highlights der Insassen-Unfallversicherung der BAVARIA AG:

  • komplette Absicherung von Eigner und Gästen
  • keine Gesundheitsprüfung nötig
  • Kostenübernahme der Such-, Rettungs- oder Bergungskosten von Personen
  • Kostenübernahme von kosmetischen Operationen
  • Kostenübernahme von Rückführungskosten
  • Versicherungsschutz für Todes- und Invaliditätsfälle
  • gilt auch bei Regattateilnahmen
  • keine Einschränkung der Bootsgröße
  • Hohe Deckungssummen bis 1,2 Millionen Euro

Angebot zu unserer Insassen-Unfallversicherung anfordern

Sie können uns telefonisch unter +49 (0) 89 – 6939 2323 oder per E-Mail erreichen.